Goriška - Soča Tal / Julische Alpen

Maja Rutar
Zadlaz - Žabče 17
5220 Tolmin
Tel: ++386 5 3881330

Die alten Schilderungen erzählen von Quellen mit wundersamem, lebendigem Wasser, das Krankheiten heilen, den Tod vertreiben und die Jugend wiedergeben soll. Tolminska ist ein land lebendigen Wassers. Mächtiger Wasserfälle, märchenhafter Kolke, der fantastischen und nicht zu kopierenden Fluss Soča, versteckter Schluchten, geheimnisvoller Quellen, Engen und Klammen und unzähliger Formen, die von den Wassertropfen schon vor Jahrtausenden in den Felsen gemeißelt wurden. Nirgendwo sonst findet man auf einem so kleinen Gebiet so vielfältige Formen des ewigen Kreislaufes. Unzählige Eckchen, die des aufmerksamen Besuchers Schritt hemmen und Bewunderung hervorrufen. Und hier, einsam im Wald am Bergfluss Zadlaščica, liegt ein altes Bauernhaus “pri Mačku” aus Jahr 1919 (Bild 1) Und ein eigenes kleines Schwimmbad gibt es auch... mehr...

Seehöhe

240

Ich kann mitreisen
Ich kann mitreisen
Wandern, Bergsteigen
Radfahren
Kinderspielplatz
Umgebung: Fischen
Umgebung: Baden Fluss, See
Umgebung: Drachenfliegen
Preis

Preise ab: 2 Personen 70 Euro/Tag, 4 Personen 114 Euro/Tag, 8-10 Personen  220 Euro/Tag . Endpreis nach Vereinbarung.

8 Betten, 2 Couch

V-IX

 XII

SOČA TAL

Umgebung: Rudern
Umgebung: Fallschirmspringen

Goriska / Soca Tal

Vom Triglav, dem höchsten Berg Sloweniens, reicht der Blick bis zum Soca-Tal und bis zum Oberen Sava-Tal. Diese Täler sind mit dem Nationalpark Triglav verbunden, der im Hochgebirge und in tiefeingeschnittenen Talschluchten, in Hochgebirgshöhlen sowie auf angenehmen Bergeshöhen viele endemische Tier- und Pfanzenarten sowie die Tradition des einst harten Lebens im Gebirge und auf den Almen bewahrt. Nach Süden erstrecken sich das Flusstal der Soca sowie die Talschluchten ihrer Nebenflüsse. Die Ortschaften am smaragdfarbenen Fluss ziehen sowohl Erholungssuchende als auch Andrenalinsuchende an. Hier gibt es ein umfangreiches Angebot an Wassersport – von Kajak- und Kanufahrten bis zu Rafting und Canyoning. Im Tal kann man auch Gleitschirmfliegen, Drachenfliegen oder Mountainbike-Touren unternehmen. Die meisten Unterkünfte und Gaststätten im Tal gibt es in Bovec, Kobarid und Tolmin... mehr unter “slowenischen Länder”  

 TRIGLAV NATIONALPARK

Im Herzen der Julischen Alpen, in den abgelegenen Taelern von Trenta und Bohinj, entstand vor Jahrhunderten das Maerchen von Zlatorog, dem geheimnisvollen weissen Gemsbock mit den goldenen Krickeln, der hoch in den Bergen einen wundersamen Garten hatte und zugleich der Hueter eines reichen, aber verborgenen Schatzes war. Damals fand sich ein Mann, dem es nach dem Schatz des Zlatorog geluestete. Er pirschte sich an diesen heran und erlegte ihn. Doch hatte er dabei nicht mit dessen Wunderkraft gerechnet. Aus dem Blut des verwundeten Tieres wuchs eine Blume, die dem Bock auf der Stelle seine Lebenskraft wiedergab. Wuetend toetete Zlatorog zuerst den

habgierngen Jaeger, danach zerstoerte er sein Gebirgsparadies und verschwand fuer immer. Sein Schatz aber blieb in den Bergen verborgen. Vielleicht hat der Wunsch, das verlorene Koenigtum des Zlatorog zu erneuern, bei der Idee, den Nationalpark Triglav zu errichten, mit Pate gestanden.

Seinen Namen erhielt der Park nach dem Symbol Sloweniens, dem 2864 Meter hohen Triglav, der fast im Zentrum des geschuetzten Gebietes liegt. Vom Triglav aus verlaufen strahlenartig Taeler, die ihre Wasser an zwei grosse Fluesse abgeben, die ihr quellgebiet in den Julischen Alpen haben: an die Soca, die in die Adria muendet, und an die Save, die ins Schwarze Meer fliesst.

Saemtliche Gletscherseen Sloweniens liegen im Nationalpark Triglav: der groesste in dieser Reihe, der Bohinj-See, die Triglav-Seen, die Kriz-Seen und der Krn-See, kleine Sedmera Jezera noch in den Bergen. Unter den Wasserfaellen sind die groessten und schoensten unter ihnen der Savica-Wasserfall in Bohinj, die beiden Pericnik Wasserfaelle im Vrata-Tal, der Sum-Wasserfall am Ausgang der Vintgar-Klamm, zwei Wasserfaelle im Martuljekgebiet, der Skocnik-Wasserfall im Gebiet des Beli potok und der Nadiza-Wasserfall in Tamar. Das Flussbett ist an manchen Stellen in den nackten Felsen eingeschnitten. Solche Schluchten gibt es im Flussgebiet der Soca im Trentatal, in der Koritnica bei der Festung Kluze und an den Muendungen der Tolminka und Zadlascica. Auf der anderen Seite, der Seite der Save, sind die Vintgar-Klamm bei Bled und die Mostnica-Schlucht in Bohinj bekannt.

Die reiche Pflanzenwelt (Bild 1, Bild 2 )hat frueh die Aufmerksamkeit bekannter europaeischer Botaniker auf sich gezogen. Sie besuchten schon Ende des 18. Jahrhunderts die Julischen Alpen und fanden dort neue Arten, unter denen auch endemische waren. Das Pflanzenreich ist im Nationalpark meist typisch alpin, docht kommt es wegen seiner peripheren Lage zur Verflechtung mit angrenzenden Pflanzengebieten. Die lnseln thermophiler Vegetation mit zahlreichen illyrischen und sogar submediterranen Arten sind besonders haeufig. Wegen ihrer reichen Flora sind die Wiesengebiete der Crna prst, die Abhaenge des Krn und Rdeci rob sowie des Mangart besonders bekannt.

Aehnliches kann man auch fuer die Fauna (Bild1, Bild 2, Bild 3 )feststellen. Niedrigere Tiergruppen, unter denen es zahlreiche endemische Gattungen gibt, sind sehr artenreich. Unter den Wirbeltieren sind Soca-Forelle, Steinadler, Auerhuhn und Birkhuhn besonders bekannt. Das Gamswild ist die typischste und zahlreichste Wildart. In den letzten Jahrzehnten wurden einige fremde oder vom Aussterben bedrohte Tiere im Nationalpark angesiedelt: Steinbock, Murmeltier und Mufflon.

Ein muss für Naturfreunde :

Ferienhaus “pri Macku” liegt im Soča Tal am Rande Triglav National Park

TAGS Slovenija Slowenien Goriska Gorisko Soca Tal Urlaub Ferien Familienurlaub Unterkunft Apartment Appartments Appartement Zimmer Pension Tourismus touristische Bauernhof Ferienwohnung Ferienhaus Aktivurlaub Radfahren Fischen Museumszug Dampflok Dampflokomotive Rafting Rudern Schwimmen Reiten Bergsteigern Fallschirmspringen Drachenfliegen Angeln Fischen Wandern Bergsteigen Bogenschiessen Baden Vrsic Mangart Triglav National Park Soca Tal Trenta Bovec Kobarid Tolmin Julische Alpen Wasserfall

Museumszug zu erleben

Fahrstrecke: from Gorenjska ( Jesenice - Bled - Bohinj ) to Goriska ( Most na Soci - Kanal - Nova Gorica )

mehr infos unter infobilder